31. Dezember 2008

dinner for lego

Medium: www.youtube.com
Link: www.youtube.com

29. Dezember 2008

good night, travel well.

“Das war ein gutes Jahr. Und wer jetzt glücklich ist, wird es lange sein.” Das euch. siolita_

23. Dezember 2008

24 – season 2008

Wünsche schöne freie Tage mit wertvollen Menschen und gutem Essen, ohne Familienkollaps und Gewichtszunahme.
Cheers

19. Dezember 2008

losing touch

 Die Gründe verschwinden aber nicht das Gefühl. 

Der letzte Arbeitstag in diesem Jahr ist Geschichte und die Pläne für das kommende gedeihen. Nun warten erst einmal zwei freie Wochen, die ich in der Länge seit 11 ½ Monaten nicht hatte. Deshalb ist auf der Deutschlandtour nach Thüringen, Bayern und Sachsen nichts Geringeres als Folgendes geplant: Schlafen, Nichtstun, Familie und Freunde. Das Ziel: Aufgeladen zurück zu kommen. 

Denn dann warten Wohnungssuche, Studienortswechsel und ein neuer Job für eine andere Sendung auf Tatendrang. 

[Fange nie an, aufzuhören und höre nie auf, anzufangen!]

 

17. Dezember 2008

Maria&Josef – Eine Interpretation

Medium: de.youtube.com
Link: de.youtube.com

11. Dezember 2008

Remmi-Demmi-Reich-Ranicki

Die durchschnittliche Lebenserwartung der Frauen in Deutschland lag 2007 bei 82,1 Jahren. Die der Männer bei 76,6. Ungesünderer Alltag, schlechtere Gene, härterer Job – da mag es noch so viele Thesen geben, warum Männer kürzer leben. Der Mediemkonsum der vergangenen Zeit hält aber eine Idee für mich bereit, warum das vielleicht auch gut so ist.

- der so genannte “Silver-Ager im Quadrat” Jopi Heester hat es mit 105 Jahren in ein Alter geschafft, in dem er sich nur noch aufrecht stehend auf die Bühne schieben lassen muss um Applaus zu bekommen. Umso ärgerlicher, dass ihm das Missgeschick unterläuft Hitler als guten Kerl zu bezeichnen.

- der so genannte “Literaturpapst” Marcel Reich-Ranicki erhält (unverschuldet) den Fernsehpreis, nimmt diesen nicht an und zelebriert anschließend mit Gottschalk in einer Sondersendung den Inbegriff des Non-Entertainments und Anti-Mehrwerts.

- der so genannte “Schlagerstar” Heino gesteht in Schriftgröße 72 auf Seite 1 er habe jede Woche mindestens dreimal Sex. Als hätte das für den Leser nicht ohnehin Herpespotenzial, lässt er auch wissen: Im Bett trüge er keine Brille – da sei er ja privat.

- Nachwuchs: der so genannte “Womanizer” Boris Becker therapiert die Auflösung seiner immerhin mehr als 2-monatigen Verlobung mit Sandy Schäfer-Gümbel Meyer-Wölden mit Weitwinkelobjektiv in der dreckigen Wäsche.

10. Dezember 2008

frankie goes to hollywood

Zurück im mütterlichen Firmenschoß. Abgesehen vom Wetter macht sich Zufriedenheit breit, über das vergangene Jahr, den Ausblick auf Urlaub und die Pläne für die Zukunft. Dass alles von Stress und wichtigen  Entscheidungen begleitet wird, ist zwangsläufig Teil des Spiels. Next level, please.
good link.

4. Dezember 2008

in between media

Noch ein Tag bleibt übrig im Hause der Außenstation. Und berechenbar wie ich manchmal bin, verhält es sich mit meiner Stimmung umgekehrt proportional zu den ersten Tagen. Inzwischen hab ich den Bauch der Firma kennengelernt, habe in den 5 Wochen einige nette Leute um mich gehabt und aufs Neue die Daseinsform der Produktionsfirmen im Kontrast zu großen dicken bürokratieliebenden TV-Sendern mögen gelernt. Insofern war es eine spannende, lehrreiche und lohnenswerte Sauerstoffdusche im Hause I&U, die ich nicht missen möchte.  Kommende Woche wird dann also vom Urlaubsflirt (I&U) zur großen Liebe (A&S) zurückgekehrt. Und alles ist gut so wie es war, ist und sein wird.

Heute: ein entscheidender Tag ohne frankierten Rückumschlag. Der Antrag auf Exmatrikulation ging raus und somit werden die Konturen mit Edding nachgezogen.

Heureka!