Spam mit Herz

Ein Wochenende zum Altern. Gerade zurück aus Amerikas Disney Land, geplagt vom daraus resultierenden Jetlag und den Impressionen der 23 aus der Sachertorte gesprungenen geringfügig bekleideten Menschen, war der Sonntag zur Regeneration geplant, zumindest jedoch zum Kuchenbacken im Rahmen der Tradition des geburtstäglichen Rundenschmeissens.

Da wurde allerdings die Rechnung ohne den Parteiwirt gemacht. Auch dort wurde personell geschmissen (nämlich hin) und auch dort gibts (schon länger) einen lethargischen Kater. Allerdings: wenn ich mir das beim sonntäglichen Bügeln so anschaue, ahne ich eine derjenigen zu sein, die sich auf das kommende Jahr in politischer Hinsicht freuen – Denn seit heute ist Wahlkampf. Und bereits in der Vergangenheit waren die internen Zerlegungsmechanismen der SPD more entertaining than Lindenstraße und Biedermanns Lebensgefährtencasting. Man schaut nicht weg, wenn ein Regenwurm in Richtung Essig kriecht. Den gleichen Reflex löste die SPD bisher aus.

P.S. Fundamentalen Dank für sämtliche Geburtstagswünsche, im Besonderen seien hier die Deutsche Bahn, Ikea und diverse Damenoberbekleidungsläden angeführt. Spam mit Herz.

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.magmatronic.de/wp-trackback.php?p=184

2 Responses to “Spam mit Herz”

  1. 1
    franzi Says:

    Meine liebe Siola_
    du kannst dir den Schock und den kurzen Aussetzer meines Herzen vostellen, als ich den Kalender betrachtete und feststellen musste, dass ich schlechter Mensch den 06. dieses Montes verpasst hab! Ich entschuldige mich also hiermit in aller Öffentlichkeit und voller Demut dafür und will dir dennoch mitgeben, dass ich dir weiterhin nur das Beste und stets Erfolg auf deinen Wegen wünsche!
    voller Scham
    deine Franzi

  2. 2
    Kristin Says:

    Eeeeeeeeeeeeeeecht, du warst im Disneyyylaaaaaaaaand?
    Hier, hat ja alles hingehauen, bis auf die Heil-Sache. So ist das aber auch logischer, muss ich mal sagen. Ich hab’s übrigens zusammen mit Rüschi live auf der Fahrt nach Leipzig im Deutschlandfunk gehört. Komisch, wenn man sowas live mitbekommt, dann interessiert einen das, als wär’s grade die Verkündung von 2000 Euro geschenkt für jeden. Oder die Kür von Tokio Hotel seitens MTV. Das hab ich zum Glück nicht live mitgekriegt. Thank god there’s no TV.
    I don’t want to thank me, I just want to thank my fans.
    Schüssi, großes Mädchen im Illuminatenstadium.

    Grußkuss über das superduperschnelle WLAN.

Leave a Reply