Rückwärts Rennen

Dieses konstant Flatterhafte macht die kitschige Romantik beim Streunern aus. Immer wenn man sich mit Orten und Menschen so wohl fühlt, dass man bequem wird und sich darin mit teuren Möbeln einrichten könnte, ziehen einen die Neugier und Rastlosigkeit in neue Gegenden, die von weitem den Eindruck erwecken, dass es sich lohnt, sich auf den Weg zu machen und sie zu streifen. Als wäre alles zeitgleich vollkommen und im Argen. Das ist der Takt.
Und wenn dann Menschen nebenan sitzen, die schon an früheren Orten die deprimierten Tapetenfetzen in der eigenen Kammer von der Wand gespachtelt und durch bunte Farbe ersetzt haben, dann addiert sich Zuhause mit der Anzahl an Menschen, die bedeuten.
Es war Lagerfeuer, Schnitzeljagd, eine Gitarrenfrucht, Frühstücksei, ein Lichtbündelndes Objektiv, Amsterdam, Meer, ein lebenslanger Ohrwurm, wie damals und auf ewig.
Und dabei war so viel festzuhalten, dass noch zwei Tage nachgelegt wird.
hope you like it, perhaps even a lot.

httpv://www.youtube.com/watch?v=L64c5vT3NBw

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.magmatronic.de/wp-trackback.php?p=3333

2 Responses to “Rückwärts Rennen”

  1. 1
    Carsten Says:

    das Video ist cool höre das auch schon seit ein paar Wochen ;)

  2. 2
    Kristin Says:

    Das ist alles so intensiv, als wäre ich dabei gewesen! ;)
    Auf immer der Spargel, die Sonne und die Freundschaft. Das Wochenende wird lange nachleben, das sag ich dir.

Leave a Reply